News

  • Massnahmenpaket zugunsten der Medien

    Appell von 10 Medienorganisationen an den Nationalrat: Es muss zusammengeführt werden, was zusammengehört

  • Klage gegen Profond eingereicht. PK Freelance als Alternative

    Die Pensionskasse Profond hat zahlreichen Versicherten und deren Auftraggebern in Aussicht gestellt, das Vorsorgeverhältnis per 30. September 2020 aufzulösen. Dagegen hat impressum mithilfe eines spezialisierten Anwalts Klage eingereicht. Mit vorsorglichen Massnahmen soll insbesondere erreicht werden, dass es der Profond gerichtlich untersagt wird, unsere Mitglieder aus der Pensionskasse auszuschliessen.

  • Hotelcard

    Bestellen Sie Ihre Hotelcard jetzt für CHF 79 statt CHF 99. Als Mitglied übernachten Sie in 600 Hotels in der Schweiz, in Deutschland, Österreich und Italien bis zu 50% günstiger. Ob Wellness-, Berg- oder Städtetrip: Vom 5-Sterne Boutique-Hotel bis hin zum mittelalterlichen Kloster ist alles dabei, was das Reiseherz begehrt.

  • Kollektivvertrag mit der Helsana

    Bis zu 25% Rabatt auf Ihre Zusatzversicherung bei der Helsana

  • Das Paket zur Medienförderung ist im Nationalrat zusammen zu behandeln!

    impressum verweist auf die Stellungnahme von Media Forti

    impressum fordert den Nationalrat auf, das ganze Paket zur Medienförderung zusammen zu behandeln, wie es die Botschaft des Bundesrats vorschlägt. Die Elemente der Medienförderung ergeben gemeinsam Sinn, weil sie alle dasselbe Ziel verfolgen. Es geht um die Versorgung der Bevölkerung mit hochwertiger journalistischer Information und nicht darum, verschiedene Mediengattungen gegeneinander auszuspielen.

  • Kollektivvertrag mit der Helsana

    Bis zu 25% Rabatt auf Ihre Zusatzversicherung bei der Helsana

  • TX Group/Tamedia: impressum will erneuten Abbau beim Journalismus verhindern

    Die Leserzahlen steigen stark an. Trotzdem will die TX Group innerhalb von drei Jahren 70 Millionen bei den Informationsmedien (Tamedia) einzusparen. impressum verlangt vom Konzern, auf Entlassungen zu verzichten und seine Reserven zu verwenden, um den temporären Ertragsrückgang aufzufangen. impressum begrüsst, dass die Sozialpartner für die Ausgestaltung der Strategie miteinbezogen werden.

  • Ringier Axel Springer baut bei drei Publikumszeitschriften 35 Stellen ab

    impressum, der grösste Verband von Journalistinnen und Journalisten der Schweiz, bedauert den geplanten Stellenabbau bei Ringier Axel Springer. Betroffen sind die Publikumszeitschriften Style, Bolero und Schweizer Illustrierte SI. impressum ist bereit, betroffene Mitarbeitende zu unterstützen, um deren Rechte auf Konsultation und Sozialplan durchzusetzen.

  • Ihre Weiterbildung vergünstigt

    impressum verfügt über einen Weiterbildungsfonds, von dem Sie profitieren können.

  • Der neue Lichtbildschutz

    Dank intensiver Überzeugungsarbeit, auch durch impressum, sind nun alle Fotos urheberrechtlich geschützt. Wie Sie diesen Schutz nutzen, beantworten Ihnen unsere neuen FAQ!

  • Erwerbsersatz verlängert, FAQ und Merkblatt Covid aktualisiert

    Der Erwerbsersatz kann nun bis zum 16. Sepbemter 2020 beantragt werden. Das kann für jene Freien hilfreich sein, die im Sinne der AHV selbständigerwerbend sind. Die FAQ und das Merkblatt von impressum für Festangestellte und Freie über die Hilfeleistungen im Zusammenhang mit dem „Covid“ ist aktualisiert auf www.impressum.ch verfügbar.

  • Caroline Gebhard : «Danke, impressum!»

    impressum freut sich, dass Caroline Gebhard mit ihrem ehemaligen Arbeitgeber, der Tageszeitung « La Région », eine Einigung gefunden hat. impressum ist froh, dass sein Mitglied bis zu diesem Vergleich durchgehalten hat. Sie ist während der ganzen Zeit durch impressum, impressum Vaud und ihren Anwalt unterstützt worden und dankt impressum herzlich.

  • NZZ baut ab: Sozialplan und Mitwirkung gefordert - und Sorge um Qualität.

    impressum, der grösste Verband von Journalistinnen und Journalisten der Schweiz, bedauert den geplanten Abbau bei der NZZ. 3,9 Millionen sollen bei der Redaktion gestrichen werden. Der Aderlass wird zwingend Qualitätseinbussen zur Folge haben. impressum fordert einen fairen Sozialplan und ist bereit, das Personal zu unterstützen. Ebenso muss die Geschäftsleitung die Redaktion vor weiteren Beschlüssen konsultieren. Dazu ist sie gemäss dem "Journalistencodex" verpflichtet. Mitglieder haben Anspruch auf Rechtschutz.

  • Paket zur Medienförderung: Ständeratsbeschluss ist „retro“: Unterstützung der Online-Medien muss wieder rein!

    Der Ständerat hat beschlossen, die Medien zu unterstützten, und er genehmigte auch die Unterstützung der Frühzustellung, was impressum begrüsst. impressum kritisiert aber den Entscheid, Online-Medien von der Förderung auszuschliessen. Diese sind schon heute unverzichtbar für die Medienvielfalt. impressum fordert den Nationalrat auf, den anachronistischen Entscheid zu korrigieren.

  • Der Frauenstreik 2019 jetzt als Fotobuch

    32 Schweizer Fotografinnen, darunter auch impressum-Mitglieder, haben den historischen Anlass festgehalten. Das Fotobuch «Wir – Fotografinnen am Frauen*streik» enthält 126 Abbildungen, welche diesen emotionsgeladenen Tag dokumentieren.

  • Verlängerung der Unterstützung durch Suisseculture Sociale - Praktische Hinweise

    Mit dem Entscheid des Bundesrates vom 13. Mai, die COVID-Verordnung für den Kulturbereich um 4 Monate zu verlängern, wurde auch der Auftrag an Suisseculture Sociale verlängert, die Nothilfe für Kulturschaffende auszurichten. Dabei werden die sechs Monate der Gültigkeit der Verordnung nun in drei Bezugsperioden à je zwei Monaten aufgeteilt.

  • COVID-19 zwingt auch den «Frutigländer» in die Knie – impressum ruft Behörden zu sofortigem Handeln auf

    Der «Frutigländer» aus dem Berner Oberland wird auf den 30. Juni eingestellt. Alle Redaktionsmitarbeitenden der selbständigen und unabhängigen regionalen Zeitung erhielten die Kündigung. Auch zahlreiche freie Journalisten und Journalistinnen sind von der Einstellung des Titels betroffen.

  • Profond: impressum und die Pensionskasse der JournalistInnen klären die Situation, es besteht kein Grund zur Beunruhigung

    Nachdem die Profond ihre Versicherten und deren Auftraggeber angeschrieben hat, sind verständlicherweise viele Fragen aufgetaucht. Aber es besteht kein Grund zur Sorge. Angesparte Guthaben sind durch das Vorgehen der Profond nicht gefährdet. Ein spezialisierter Anwalt ist mandatiert, um die rechtliche Situation zu klären, Lösungen zu verhandeln und die Interessen der Versicherten zu wahren.

  • Zum Tod von Christian Flückiger

    Mit Bestürzung mussten wir vom völlig unerwarteten Tod des Geschäftsführers unserer Fürsorgestiftung impressum Kenntnis nehmen.

  • Abonnement von "La Torche 2.0“ geschenkt

    Der Herausgeber von "La Torche 2.0" bietet allen impressum-Mitgliedern ein kostenloses Abonnement von unbegrenzter Dauer an.

  • Verordnung vom 20. Mai - Soforthilfe für die Medien

    In Erfüllung des Parlamentsauftrags hat der Bundesrat heute ein Massnahmenpaket für alle Mediengattungen verabschiedet. impressum begrüsst diesen Schritt in die richtige Richtung, obwohl der Berufsverband zusammen mit sieben weiteren Organisationen die Parlamentarierinnen und Parlamentarier um einen zusätzlichen Betrag von 100 Millionen Franken gebeten hatte.

  • Erinnerung: Nutzen Sie die Mitgliedervorteile sowie den Sonder-Rabatt bei Fujifilm

    Wir erinnern Sie daran, dass Sie als Mitglied von zahlreichen Dienstleistungen profitieren, wie z.B. Rabatte auf elektronischen Geräten, Fotozubehör, Autovermietung und Autokauf.

  • Zusammenfassung der Umfrage zu Honorarausfällen von Freien

    Hier finden Sie die Zusammenfassung dieser Umfrage, die viele von Ihnen ausgefüllt haben.

  • Soforthilfe für die Medien im Kanton Freiburg: Ein Modell, das Schule machen sollte

    Der Kanton Freiburg hat ein Soforthilfepaket für die Medien des Kantons in der Höhe von 5.34 Millionen Franken verabschiedet. Dies ist eine Premiere. impressum begrüsst den kantonalen Entscheid und hofft, dass andere Kantone diesem Beispiel folgen werden.

  • Möglicherweise verbesserter Erwerbsersatz

    Wie wir in unserer i-Express vom 15. Mai angekündigt haben, könnte sich die Situation von freien JournalistInnen, die viel zu tiefe Summen oder gar nichts von der AHV-Kasse erhalten haben, verbessern. Sie müssen aber selbst ein Wiedererwägungsgesuch stellen.

  • Sie haben (noch) einen Blog – bei impressum!

    Teilen Sie Ihre Erfahrungen und Gedanken! An der Schwelle zur Hauptprobe der Normalität bietet der impressum-Blog den Journalistinnen und Journalisten eine Plattform. Den Anfang hat die impressum-Präsidentin Dr. Franca Siegfried gemacht – jetzt sind Sie dran!

     

  • Profond: Klärung hinsichtlich der jüngsten Schreiben

    impressum – Mitglieder, die dieser Tage durch die Profond angeschrieben worden sind, können zuwarten. impressum klärt die rechtlichen Fragen ab und wird Sie anschliessend informieren. Wir bitten um Entschuldigung für die durch die Profond-Schreiben verursachten Unklarheiten und Unannehmlichkeiten.

  • KVF-S befürwortet das Paket zur Medienförderung

    impressum ist erfreut und fordert Ausbau der Online-Förderung sowie Legitimierung der Selbstkontrolle

  • impressum zu Sommarugas Medienförderungspaket im Parlament

    Die Massnahmen des Förderungspakets sind gut aber zu knapp. impressum verlangt 200 Millionen und begrüsst die Presseratsförderung. Und 5 weitere Organisationen nehmen mit impressum Stellung.

  • Erinnerung: Denkt an die Vergünstigungen für Mitglieder, es gibt einen Spezialrabatt bei Ott + Wyss Fototechnik

    Wir weisen euch gerne erneut darauf hin, dass es verschiedene Angebote gibt, um beim Kauf von technischen Geräten, Fotozubehör, Fahrzeugen (Miete), etc. von Vergünstigungen zu profitieren.

  • Auf welche Leistungen haben Sie im Kontext der Coronakrise Anspruch?

    Erwerbsersatz, Kurzarbeit, Suisseculture Sociale, Fürsorgestiftung, wie soll man sich da zurechtfinden? Seit Beginn der Krise informiert impressum Sie regelmässig über die ergriffenen Massnahmen, welche die Auswirkungen der behördlichen Einschränkungen mildern sollen.

  • Covid-19 ruiniert „Le Regional“

    impressum nimmt mit tiefem Bedauern vom Konkurs von „Le Régional“ Kenntnis, eine lokale, kostenlose Wochenzeitung im Kanton Waadt. Die Behörden auf Bundes-, Kantons- und Gemeindeebene müssen die Dringlichkeit der Lage endlich erkennen, ebenso wie die Bedeutung der Medien für die Demokratie. Griffige Massnahmen tun Not.

  • Zusammenfassung der Unterstützungsmöglichkeiten für Journalist/innen und Pressefotograf/innen während der Corona-Krise

    Im Folgenden werden die Unterstützungsmöglichkeiten für Journalistinnen und Fotografinnen während der Corona-Krise zusammengefasst.

    Für Einzelheiten wird auf das Merkblatt verwiesen. Bei rechtlichen Fragen oder bei Problemen mit dem Ausfüllen von Gesuchsformularen können Sie sich direkt an das Zentralsekretariat wenden.

  • Beantragen Sie Hilfe von Suisseculture Sociale!

    Beantragen Sie Hilfe von Suisseculture Sociale, wenn Sie als freischaffende-r Journalist-in aufgrund der Coronakrise in finanzielle Schwierigkeiten geraten sind!

  • Suisseculture Sociale, Soforthilfe für die Medien, Merkblatt

    Am 5. Mai 2020 gewährte das Parlament den Medien 65 Millionen Franken Soforthilfe, was impressum als wichtigen Schritt begrüsst. Im Juni wird das Parlament dann über ein langfristiges Massnahmenpaket zur Förderung der Medien debattieren. Die Kantone arbeiten ebenfalls an Möglichkeiten der finanziellen Unterstützung der Medien. Es gibt also Grund zur Hoffnung auf bessere Tage. Jetzt möchten wir Sie an die verschiedenen Möglichkeiten der Unterstützung erinnern, welche Sie, insbesondere die Freien in der Coronakrise erhalten können: Suisseculture Sociale, Erwerbsersatzentschädigung, Kurzarbeitentschädigung. Bitte beachten Sie das aktualisierte Merkblatt und die FAQ. Und wenn Sie Fragen haben, rufen Sie uns an!

  • Parlament beschliesst Medien-Überbrückungshilfe - impressum begrüsst.

    impressum dazu: Wichtiger Schritt in die richtige Richtung. Medienkrise damit aber nicht abgewendet, und der Fonds fehlt.

  • NZZ kündet Entlassungen an, trotz Kurzarbeit und Dividendenausschüttung.

    impressum fordert Entlassungsstopp und rechtmässige Konsultation des Personals.

  • Dr. Franca Siegfried will mehr Wissenschaft im Journalismus - jetzt erst recht.

    In Ihrem Auftakt des impressum-Blogs von und für Journalistinnen und Journalisten plädiert die impressum-Präsidentin für mehr Wissenschaftsjournalismus, damit das wissenschaftliche Korrektiv zu den Anti-Corona-Massnahmen in der Gesellschaft ankommt.

Newsletter